mamazeitmittwoch Ausstattung Baby neu oder gebraucht

Ausstattung fürs Baby neu oder gebraucht kaufen?

Ich gebe zu, dieser Beitrag ist nicht so furchtbar konsumförderlich. Dafür kommt er aber umso nachhaltiger und ressourcenschonend um die Ecke 😉

wunderschöne Babywelt

Pinterest sei Dank versinken wir als werdende Eltern ab dem positiven Schwangerschaftstest in einer pastellfarbenen Babywolke. Wir sehen perfekt eingerichtete Babyzimmer mit dem rührenden Wandtattoospruch auf der schöner-wohnen-Trendfarbe und die perfekt auf die Einrichtung abgestimmten Babyspielzeuge. Auch das Rutschauto ist nicht der quietscherote Bobbycar-Klassiker, sondern ein in edlen Grau- und Beigetönen gehaltenes Vintagemodell mit Holzlenkrad.
In den

Schränken warten bereits die „gut“ getesteten Babyartikel aus sämtlichen Lebensbereichen auf ihren Einsatz, und der 1500,-€- Kinderwagen haben wir auch bereits bestellt.

STOPP!!!
Euer Baby wird der letzte Mensch auf dieser Welt sein, der euch später mal für euren exquisiten Geschmack was Babyausstattung angeht feiern wird. Vielleicht habt ihr ein exquisites Riesenbaby, das die Maße des schicken Kinderwagens viel zu früh sprengt oder schlimmer noch,…. das viel lieber getragen werden möchte.

ob etwas praktisch ist, zeigt sich häufig erst in der Praxis

Vielleicht ist es verlockend, sich eine perfekte Babywelt mit allem Zipp und Zapp in die Wohnung zu setzen. Im Alltag fällt dann auf, dass die retro Kommode beim Wickeln nicht wirklich kooperativ und das tolle ergonomische Kinderbesteck schlichtweg überflüssig ist. Stattdessen liebt euer Schatz vielleicht den blauen Plastiklöffel aus der Milchpulverpackung.

eurem Baby ist es egal, ob seine Ausstattung neu oder gebraucht ist

Produkte, die einem im Vorfeld vielleicht furchtbar wichtig erscheinen, entpuppen sich im Alltag mit Baby als Fehlkauf. Die Zeitspanne, in der man das Teil hätte gebrauchen können, betrug nämlich nur fünf Tage oder im Bekanntenkreis hat jemand ein praxiserprobtes Teil hat, das ihr euch gerne ausleihen dürft.
Viele Dinge, die man benötigt, ergeben sich im Alltag, und es ist dann auch immer noch früh genug, sie bei Bedarf anzuschaffen. Gerade Babyartikel sind in der Regel überhaupt nicht abgenutzt, so dass sich hier die Überlegung lohnt, ob man wirklich alles nagelneu haben muss. Befreundete Familien kommen häufig auch im Laufe der Zeit noch mit Sachen um die Ecke, die super für eine zweite Runde zu gebrauchen sind.

Für das gesparte Geld kann man dann vielleicht einfach mal was leckeres zu essen holen statt zu kochen. Ein bisschen Erleichterung im Alltag tut nämlich auch mal sehr gut.

macht es euch schön mit eurem Baby, nicht unbedingt perfekt

Ich möchte euch den „Nestbau“ gar nicht madig machen. Das erste Baby erwartet man schließlich nur einmal, und natürlich möchte man diesen besonderen neuen Menschen in einer liebevollen Umgebung Willkommen heißen. Wenn es Dich glücklich macht, immer alles perfekt und bis ins Detail vorbereitet zu haben, tu es auf jeden Fall!
Wer aber diese Möglichkeit nicht hat oder einfach etwas weniger Wert auf Perfektion legt, darf sich gerne entspannen.
Euer Baby wird euch so oder so am allerallertollsten auf der Welt finden!

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.