wofür brauche ich eine Trageberatung?

Wofür brauche ich eigentlich eine Trageberatung? …brauche ich die überhaupt?

Eine berechtigte Frage und die Antwort gleich vorweg: Kein Mensch braucht eine Trageberatung. ABER sie kann dir eine wertvolle Hilfe sein, wenn du ohne große Umwege eine passende Trage finden oder gezeigt bekommen möchtest, wie das mit dem Tuch denn nun wirklich funktioniert.

Um kurz das wenig überraschende Ende vorwegzunehmen: Natürlich finde ich persönlich, dass eine Trageberatung eine prima Sache sein kann.

Vielleicht nicht als überlebenswichtige Investition in die Zukunft als Eltern. Eher als etwas, das man sich selber „gönnt“. Oder was auf die Wunschliste zur Geburt kommt.
Ich verstehe aber auch jeden, der sehr pragmatisch an die Sache herangeht. „Ich kaufe mir jetzt dieses Tuch oder jene Tragehilfe. Es wird schon eine Anleitung dabei sein. Außerdem wird es mit Sicherheit nützliche Videos auf youtube geben, die mir weiterhelfen.“

Seien wir ehrlich: Wenn du ein paar Dinge berücksichtigt, ist das Tragen von Babies ebensowenig eine Wissenschaft wie so viele andere Dinge rund um die lieben Kleinen.

Es wird so viel so intensiv thematisiert: Babys Schlaf, seine Nahrungsaufnahme….und deren Ausscheidung. Alles scheint heute einem bestimmten „Konzept“ folgen zu müssen. Selbst wenn dieses am Ende beinhaltet, dass man ja „eigentlich“ gar keinem Konzept folgt, sondern der Evolution und seinem Bauchgefühl 😉
Dabei gibt es- bei genügend ausgiebiger Recherche- auch immer eifrige Verfechter, Studien und Beobachtungen eben der Methode, die einem als Elternpersönlichkeit am nächsten kommt.

Es ist ein bisschen wie beim Hausbau.

Endlich hast du dich entschieden zwischen gemauert und Holzbauweise. Dann erzählt jeder Beteiligte von Elektro- über Heizungs-, Sanitär-, Fußboden-, Fenster-, Küchen-, Türenfachmann dem zukünftigen Hausbesitzer, welche Möglichkeiten es gibt. Und alles ergibt ja auch irgendwie Sinn… und unter Umständen zweifelst du darüber, ob „einfach nur normale Lichtschalter“ nicht doch die falsche Wahl sein könnten.

Die Tatsache, dass es „Experten“ für wirklich jeden Bereich gibt, bedeutet nicht, dass man es als Eltern nicht auch alleine hinbekommen kann.

Und so sehe ich selber die Trageberatung auch als ein Angebot, das es dir unter Umständen leichter machen kann, deinen Weg souverän durch den Babyartikelverkaufsdschungel zu schlagen. Oder überhaupt darauf zu kommen, dass das Tragen deines Babys eine praktische und zugleich sinnvolle Angelegenheit ist.
Meine kleinen Trageworkshops gibt es für werdende und junge Eltern. Du bekommst Informationen über das Tragen und einen groben Überblick über die verschiedenen Tragemöglichkeiten.
Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Informationen für einige Eltern bereits hilfreich sein können in der Entscheidung, welche Trageweise denn nun „ins Haus kommt“. Vielleicht wirst du neugierig und möchtest in Ruhe und unter persönlicher Anleitung deine Wunschtrage finden und ausprobieren. Andere möchten wissen, wie sie ihr Tuch binden können und interessieren sich entsprechend für eine individuelle Trageberatung.

Wer sowieso mit dem Gedanken spielt, eine Trageberatung in Anspruch zu nehmen, dem empfehle ich diese vor der Anschaffung einer Trage oder eines Tuches

(bei der sich vielleicht herausstellt, dass der „normale Lichtschalter“ ganz prima geeignet ist), genausogut bin ich aber natürlich für die Beratung an vorhandenem Material da……, um zu schauen, ob wir irgendwie noch aus dem Lichtschalter einen Dimmer machen können 😉 oder um letzte Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Tragen aus dem Weg zu räumen. Kurz:

Ich freue mich darauf, Euch als junge Eltern zu unterstützen.

Infos zur trageberatung findest du hier

#

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.